home

Über mich und
meine Arbeit


Bilder

Fortlaufende
Gruppen


Seminare

Veranstaltungen

Seminare > Familienaufstellungen



Wir alle sind mit unserem Familiensystem zutiefst loyal verbunden.

"Verstrickung" heißt nach Bert Hellinger, dass jemand in der Familie unbewusst das Schicksal eines anderen (meist früheren) übernimmt.

Wenn es in einer Generation ein schweres Schicksal gab (wie früher Tod, schwere Krankheit, Behinderung, Flucht, Vertreibung), wenn jemand Unrecht geschah oder aus der Familie ausgeschlossen bzw. verschwiegen war - dann übernimmt in einer späteren Generation oft ein Kind den Ausgleich, indem es sich mit demjenigen, dem Leid geschah, identifiziert, ihm nachfolgt oder schlimme Taten sühnt.

Eine "gute Ordnung", in der die Familienmitglieder den richtigen Platz für sich gefunden haben, bedeutet nach Hellinger:
· dass jeder das gleiche Recht auf Zugehörigkeit empfindet
· die Ausgeschlossenen dazu gehören dürfen
· Entwürdigte ihre Würde zurück erlangen
· Kinder Kinder und Eltern Eltern sein dürfen
· die Eltern geachtet
· die Opfer betrauert
· die Toten gewürdigt werden
· Täter ihre Schuld annehmen und selbst die Folgen tragen
· und die Liebe (wieder) fließen kann.

familie Eine Familienaufstellung bringt meist eine Erleichterung, was jedoch auch einschließt, dass die Aufstellung eine heftige Konfontation für die aufstellende Person sein kann. Daher setzt die Teilnahme an dieser Gruppe eine aufrichtige Grundhaltung voraus und die Bereitschaft, sich mit den Wirkungen auseinanderzusetzen.

Die Teilnehmer stellen, je nach Anliegen, ihr Herkunfts-, Gegenwarts- oder ein Teilsystem auf. Meist gibt es Lösungen oder die Annäherung an eine Lösung. Manchmal ist es nur möglich, die Verstrickung deutlich zu machen und eine unheilvolle Dynamik ans Licht zu bringen. Auch dann ist es wichtig, das Gefundene nicht abzuwerten, sondern sich dem zu stellen, was wirkt.


Teilnahme: Interessenten sollten in der Lage sein, Verantwortung für sich selbst zu übernehmen. Bei psychotherapeutischer oder psychiatrischer Behandlung sollte die Teilnahme mit dem Behandler abgesprochen werden.

 

Termine 2016:   WoE'n     26 - 28. Feb.;     8. - 10. Juli;     2. - 4. Dez.

                             (jew. Fr. 18.30 - So. ca. 14.00)

 

Termine 2017:   WoE'n     30. Juni - 2. Juli;        1. - 3. Dez.

                             (jew. Fr. 18.30 - So. ca. 14.00)

 

Kosten: 220,--; für nicht aufstellende Teilnehmer 120,--

Ort: Praxis Klaus Kooistra, Rosastr. 21, 79098 Freiburg


Anmeldung: od. Tel. 0761 - 3 13 13, Fax 0761 - 809 87 22
Zahlung bitte mit V-Scheck oder Überweisung vor Seminarbeginn (BBBank Karlsruhe, IBAN DE49660908000002245779, BIC GENODE61BBB). Rücktritt ist möglich bis 3 Wochen vor Seminarbeginn mit 20,-- Kostenbeitrag, danach nur, wenn ein Ersatzteilnehmer in die Gruppe nachrücken kann.

> Paare
> Männer
> Familien-
   aufstellungen

> "Erinnerung"